DB Zertifizierung

Mecatraction erhält DB Freigabe und EBA Zulassung
Kabelschuhe für Al-Erdungsverbinder nach Ebs. 15.03.22-3
 
MTR Kabelschuhe für Aluminium Erdungsverbinder sind von der Deutschen Bahn in zwei Versionen für die Bauarten a, b, c, d, e, f, g, h freigegeben und sind kompatibel zu Ebs 15.03.22-1 (a-h) sowie Ebs 15.03.22-2 (c, d, g, h).
 
Die Kabelschuhe sind verzinnt und beugen so Korrosion vor.
Sie dürfen unter keinen Umständen gebürstet und brauchen nicht eingefettet zu werden.
 
Die Abisolierlänge beträgt bei beiden Kabelschuh Versionen und allen Bauarten 45mm.
 
Zur Gleiserdung werden die Kabelschuhe mit Isolationsumfassung eingesetzt und viermal verpresst.
Drei Verpressungen auf dem abisolierten Leiter, eine Verpressung auf der Isolierung.
 
110mm² Kabelschuhe sind an den weißen Verschlussstopfen erkennbar,
75mm² Kabelschuhe an den schwarzen Verschlussstopfen.
 
An Masten und Schallschutzwänden kommen die kürzeren Kabelschuhe ohne Isolationsumfassung zum Einsatz.
Diese müssen dreimal verpresst werden.
 
Die Verpressung muss mit einer Mindestpresskraft von 60 kN vorgenommen werden.
 
Der Presseinsatz für beide Typen Kabelschuhe ist der U215BGE5T der Firma MTR.
Alternativ ist seitens der DB auch der Presseinsatz Ebgw 05.30, Bauart a32 zugelassen.
 
Das Anzugsmoment für die Montage an Gleisen, Masten oder Schallschutzwänden muss 80 Nm betragen.
 
Eine Installationsanweisung liegt jeder Kabelschuh VE bei. Zusätzlich kann ein Installationsvideo über folgenden
QR Code abgerufen werden: